Menu

×

Unsere Webseite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier finden Sie unser IMPRESSUM.

Sebastian Franke

Während meiner Lehrzeit 2001-2004 hat es mich in die Traube Tonbach in Baiersbronn im Schwarzwald gezogen, wo ich auch noch um ein knappes halbes Jahr als Demi arbeitete, bevor ich meinen Wehrdienst ableistete. Dort war ich unter anderem im Gästekasino des Bundesministers für Verteidigung eingesetzt.

Danach zog es mich für eine Sommersaison in die Schweiz nach Gstaad, wo ich bei Robert Speh ( 18 Punkte GM/ 1*Michelin/ Koch des Jahres Schweiz) kochte. Nach einem kurzen Heimspiel in Koblenz, als Sous Chef im Restaurant Chiaro (14 Punkte GM) hat es mich nach Frankfurt am Main verschlagen. Dort kochte ich 1 Jahr unter Mario Lohninger für die Restaurants Silk und Micro (17 Punkte GM/ 1*Michelin bzw. 16 Punkte GM).

Nach 1,5 Jahren bei der Deutschen See, ebenfalls in Frankfurt, zog es mich aber zurück in die Küche und ich arbeitete auch ein gutes Jahr im Restaurant ZENZAKAN, welches der MOOK Group angehört und ein asiatisches Themenrestaurant war (unter der Küchenleitung von Sebastian Roisch).

Danach ging es für 2 Jahre nach Wiesbaden ins Restaurant M. Dies war meine erste Stelle als Küchenchef und wurde mit 14 Punkten GM belohnt.

Das letzte Jahr zog es mich nach Sylt, wo ich unter Jens Rittmeyer als Sous Chef angestellt war ( 1*Michelin, 16 Punkte GM).

Nun bin ich letztendlich in Köln gelandet, wo ich verantwortlich bin für die Küche des Restaurants WERKsHASE, ein ganztags Projekt, welches tagsüber als Betriebskantine für die Mitarbeiter des Schauspielhauses Köln fungiert und sich abends in ein geiles À-la-carte-Restaurant mit Industriecharme verwandelt.

Quelle: www.cookingaces.de